Bei links zu produkten die mit  * markiert sind, handelt es sich um affiliate links

Vanillepaste

Die Vanillepaste gibt es unterschiedlich Qualitäten zu kaufen.
Worauf es beim Geschmack ankommt, warum und welche Vanillepaste* am flexibelsten einsetzbar ist, erfährst du hier.

Vanillepaste wird überwiegend zur Herstellung und Verfeinerung von Süßspeisen verwendet. Aber auch in herzhaften Gerichten wird sie immer häufiger verwendet.

Gerade in den USA oder in Großbritannien kommt diese Zutat zum Einsatz, da sie - im Gegensatz zu unserem geliebten Vanillezucker - viel geschmacksintensiver ist. 

Vanillepaste kaufen - Was Du vor dem Kauf wissen solltest

Der sanfte Geruch von Vanille steigt in die Nase, der Geschmack breitet sich auf der Zunge aus und Du befindest Dich im siebten Himmel der Köstlichkeit. Vanille ist heute mehr als ein Gewürz zum Backen. In vielen Bereichen kann es zum Einsatz kommen, wobei die dünne Schote eine einzigartige Geschmacksexplosion verströmt. Neben der klassischen Vanilleschote, wo das Mark selbst herausgenommen wird, kann Vanille aber auch als Paste in Anspruch genommen werden.

Was ist Vanillepaste?

Willst Du Vanillepaste kaufen, musst Du zunächst wissen, was das ist. Am ehesten ist Vanillepaste mit Honig zu vergleichen. Du erhältst nicht mehr das Mark der Vanilleschote an sich, sondern dieses wird mit Zucker oder Kandis vermischt, sodass eine sanfte und zähflüssige Paste entsteht. Der Vorteil vom Vanillepaste kaufen ist, dass Du einfach mit einem Teelöffel eintauchen und die gewünschte Menge herausnehmen kannst, ohne dass Du umständlich eine Vanilleschote auskratzen musst. Dafür ist Vanillepaste aber meist teurer, was daran liegt, dass für die Herstellung einer Tube oder eines Glases direkt mehrere Schoten verbraucht werden müssen. Über Alkohol musst du dir hier keine Sorgen machen, wie es bei anderen Pasten der Fall ist. Bei den meisten Produkten wird komplett auf diesen verzichtet, denn der Alkohol würde den Geschmack oftmals nur verfälschen.

Die Masse hat eine zähe Konsistenz und enthält minikleine Körnchen, wodurch Deine Gerichte zu einem echten Hingucker werden. Die Paste ist in den meisten Fällen nicht alkoholfrei, da diese mit Vanilleextrakt hergestellt wird, der wiederum Alkohol enthält. Es gibt jedoch auch Varianten in alkoholfrei.


Die Vorteile von Vanillepaste

Die Vanillepaste bietet dir einige Vorteile.

  • Extrem Zeitsparend: Du brauchst nicht umständlich das Vanillemark aus der Vanilleschote zu befreien
  • Sofort verfügbar: Die Tube muss nur geöffnet werden und schon kannst du die Vanille für deine köstlichen Gerichte einsetzen.

Welche Arten von Vanillepaste gibt es?

Die meistverwendeten Vanillepasten kommen aus verschiedenen Ländern, mit verschiedenen Geschmäckern und Konsistenz:

  • Madagaskar Vanille – reich und cremig
  • Mexikanische Vanille – kühn, dunkel
  • Indische Vanille – voll, für Schokolade
  • Indonesische Vanille – mild, gut ausgewogen
  • Tahitian Vanille – blumig, Kirsch-Schokolade
  • Tonga Vanille – erdig, wie Feigen oder Rosinen

Wenn du die Vanillepaste kaufst, solltest du nach dem Öffnen aufpassen, dass die Paste nicht austrocknen.

Im Gegensatz, wenn du deine Vanillepaste im Kühlschrank aufbewahrst, kann Feuchtigkeit eindringen, was letztendlich zu Schimmel führt. – Zur Aufbewahrung der Vanillepaste eignet sich daher am besten ein dunkler, luftdichter Ort, wie zum Beispiel, eine Speisekammer. Allerdings sollte die Vanillepaste alle paar Wochen, für 10 – 15 Minuten geöffnet werden, um Luft zirkulieren zu lassen.

Für was kann ich die Vanillepaste verwenden?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, um diese köstliche Paste zu verwenden. Ihr intensiver Vanillegeschmack eignet sich hervorragend zur Herstellung von PuddingsCremes oder Eis. Selbst Marmelade oder Kuchenteig kannst Du damit verfeinern. Die Paste kann auch in Saucen für herzhafte Gerichte gegeben werden. Probiere es einfach aus. Du wirst erstaunt sein, zu wie vielen Speisen die hochkonzentrierte Königin der Gewürze passt.

Aus was besteht Vanillepaste?

Vanillepaste besteht im Grund genommen aus nur drei ZutatenVanilleschotenVanilleextrakt und Bindemitteln.
 
Diese Bindemittel können pflanzlich, also vegan sein. Wenn du dir unsicher bist, lohnt es sich beim Hersteller nachzufragen, um sicher zu gehen, dass keine (tierischen) Stoffe enthalten sind.

Vanillepaste bringt Aroma und Geschmack in die moderne Feinschmeckerküche

Vanillepaste steht immer häufiger auf der Zutatenliste von Süßspeisen und deftigen Gerichten. In Großbritannien und in den USA , da ihr sie wesentlich intensiver schmeckt als der hierzulande äußerst beliebte Vanillezucker. Vanillepaste kannst Du sehr vielfältig einsetzen.


Der nachfolgende Beitrag soll Dir Deine Fragen zum Thema Vanillepaste kaufen, beantworten.

Vanillepaste kaufen oder ist Vanilleextrakt doch besser?

Vanillepaste wird meist in einem Atemzug mit Vanilleextrakt genannt, doch es handelt sich nicht um dasselbe. Das Problem beim Extrakt ist, dass es leicht zu einer Überdosierung kommen kann. Da der Geschmack extrem gebündelt ist, können schon wenig Tropfen zu viel sein, sodass ein bitterer Geschmack entsteht. Zudem musst Du noch eine gute Mischung zwischen Extrakt und Zucker erreichen, was manchmal recht kompliziert ist. Nach dem Vanillepaste kaufen ist es einfacher, denn auf dem Glas oder der Tube steht genau, wie viel Du verwenden sollst. Da Süße direkt enthalten ist, musst Du meist keinen Zucker hinzugeben.

Vanillepaste selbst herstellen

Wenn du gerne die Vanillepaste selber herstellen möchtest, dann geht das ganz einfach. Du benötigst fünf Vanilleschoten, 200 Milliliter Wasser sowie etwa 400 Gramm braunen Zucker oder Kandis. Erhitze den Zucker und das Wasser in einen Topf und schneide in der Zwischenzeit die Schoten auf.

Hole das Mark heraus und zerschneide die Schale anschließend in grobe Stücke. Gib dies nun alles in den Topf und lass die Mischung kurz aufkochen. Wichtig ist, dass sich der Zucker gelöst hat. Anschließend lässt Du die Mixtur bei kleiner Hitze köcheln, bis die Mischung klebrig an einem Löffel haften bleibt.

Dieser Vorgang benötigt etwa 15 Minuten. Danach nur noch den Sirup durch ein Sieb abfüllen und abkühlen lassen. Nach dem Öffnen sollte die Vanillepaste im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wo kann man Vanillepaste kaufen?

Vanillepaste bekommst du im Supermarkt, aber auch online. Hier findest du einige Shops im Überblick. Wenn du weitere Produkte kennst, die hier noch nicht auf der Liste sind, lasse es mich gerne wissen und ich füge die Produkte mit der Bezeichnung dazu.

Vanillepaste Rewe

Bei Rewe bekommst du die Dr. Oetker Bourbon Vanille Paste* in der 50g Tube.
Zutaten: Invertzuckersirup, 13% Bourbon-Vanille-Extrakt, Wasser, Zucker, 1,5% extrahiertes Vanillemark, Verdickungsmittel (Traganth). Die Vanilleschoten stammen aus Madagaskar.

Vanillepaste Edeka

Bei Edeka gibt es die Vanillepaste von "Gut und Günstig. Auch bei der Edeka Vanillepaste befindet sich der 50g Inhalt in einer Tube.
Zutaten: Invertzuckersirup, 15% Bourbon-Vanille-Extrakt, Wasser, 2% Vanillesamen, Verdickungsmittel: Traganth.

Vanillepaste Aldi & Lidl

Bei Aldi Süd soll es die Vanillepaste von der (ich glaube) Eigenmarke "Back Family" geben. Auch bei der Aldi Vanillepaste befindet sich der 50g Inhalt in einer Tube.
Noch habe ich sie nicht probiert, werde aber in Kürze eine Tube kaufen und die Zutaten hier hinzufügen.

Bei Lidl habe ich bisher keine gefunden, ebenso auch kein Vanilleextrakt.

Vanillepaste Kaufland

Genauso wie bei Rewe gibt es hier die Dr. Oetker Bourbon Vanille Paste* in der 50g Tube.

Vanillepaste Metro

Bei Metro bekommst du unter anderem die beliebte Taylor & Colledge, T C Vanilla Bean Paste BIO* in einer riesigen 320 g Tube. Sie gehört zu einer der wenigen Bio-Vanillepasten.

Vanillepaste im Vergleich

Es gibt unzählige Vanillepasten auf dem Markt. Die Qualität, der Anbau, und was die gerechte Belohnung von den Arbeitern angeht, kann ganz unterschiedlich sein. 

Du bekommst in den folgenden Absätzen ausschließlich Vanillepasten gezeigt, die meiner Recherche nach (korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege), ethisch vertretbar sind.

 

Taylor & Colledge Bio-Vanille-Paste mit Vanillesamen

Diese Bio-Vanille-Paste wird inklusive der Vanillesamen aus 100% Bourbon-Vanilleschoten hergestellt. Dies sorgt nicht nur für den authentischen Geschmack der Vanille in zahlreichen Desserts, Kuchen und Speisen. Sie ist ideal für die moderne Gourmetküche.

Die Bio-Vanille-Paste von Taylor & Colledge wurde auch dazu entwickelt, um die sowohl zeitraubende als auch schwierige Verarbeitung von Vanilleschoten zu ersparen.

Mit einer Tube bewahrst Du ganze 11 Vanilleschoten (65g) / ca. 60 Vanilleschoten (320g) in Deinem Küchenschrank auf. Du kannst sie nach dem Öffnen der Tube sofort verwenden.

  • Zertifizierte Bio-Produktion
  • Inhalt: 320g oder 65g - je nach Belieben
  • Zutaten: 44% Vanilleextrakt*, Zucker*, Inulin*, 3% Vanillesamen*, Tapioka Stärke*, Verdickungsmittel: Xanthan, Guarkernmehl. Enthält Alkohol *aus zertifizierter Bio-Produktion. Glutenfrei
  • teuer, aber ergiebig und sehr intensiver Vanillegeschmack

Taylor & Colledge Bio-Vanille-Paste (DE-ÖKO-006) 2x 65g* Doppelpack kaufen

Taylor & Colledge, T C Vanilla Bean Paste BIO 320g* Tube kaufen

Die Vanillepaste von T&C (Taylor & Colledge) ist online eine der beliebtesten. Auch hier entspricht ein Teelöffel der Menge her etwa eine Vanilleschote. Super geeignet für Kuchen, Puddings und Desserts. Auch zu Smoothies passt sie super und gibt ein schönes vanilliges Aroma ab. Es ist sehr ergiebig und kann auch prima zu Quark gegeben werden. Die Vanillepaste ist leicht zu portionieren und verleiht ebenso Gebäck und Creme ein schönes Vanillearoma.

 

Vanilla Campaign Gourmet Vanille Paste (ohne Alkohol)

Die Gourmet Vanillepaste kommt ohne Alkohol aus. Der enthaltene Zucker sorgt für die Haltbarkeit des Produktes. Auch diese Paste besteht aus 100% echten Vanilleschoten. Hier wird die Ur-Vanille aus Mexiko verwendet. Das Aroma ist naturbelassen, vegan und fairtrade. 

  • Zertifizierte Bio-Produktion
  • Inhalt: 60ml oder 35ml - je nach Belieben
  • Zutaten: Zucker, Wasser, 100% natürliches Vanilleextrakt, Vanillesamen, Traganth (natürlicher Verdicker auf Pflanzenbasis), Propylenglykol (Stabilisator)
  • vegan, fairtrade, koscher, glutenfrei

Mehr Infos zur wunderbaren Vanilla Campaign Vanillepaste bekommst du auf Amazon* (klick)


Für Vanillepaste Liebhaber oder Leute die einfach nicht genug davon bekommen können, gibt es Marken mit vollem 1 Kilogramm Inhalt. 


Ist Vanillepaste gesund?

Vanille ist trotz seiner Süße eines der gesündesten Gewürze. In der heutigen Zeit wird Vanille überwiegend wegen ihres begehrenswerten Aromas eingesetzt. Sei dir aber bewusst, das in Vanillepaste Zucker enthalten ist. Wenn du dir aber abundzu Vanillepaste gönnst, dann ist das völlig in Ordnung Wenn Du Vanillepaste kaufen willst, musst Du daher kein schlechtes Gewissen gegenüber Deiner Gesundheit haben, du wirst es ja nicht in Masse essen. 

Gibt es Vanillepaste auch ohne Zucker?

Den meisten Lebensmitteln, die Du kaufst, ist in der heutigen Zeit Zucker zugesetzt. Falls Du auf den Konsum von Zucker verzichten willst, musst Du beim Vanillepaste kaufen die Zutatenliste genau studieren. Dass die meisten Hersteller ihrer Vanillepaste Zucker zusetzen, liegt daran, dass Zucker den anziehenden und verlockenden Geschmack von Vanille unterstreicht.

Was muss ich vor dem Kauf von Vanillepaste beachten? Woran erkenne ich gute Qualität?

Beim Vanillepaste kaufen musst Du darauf achten, ob die Paste einen Alkoholanteil enthält oder alkoholfrei ist. Gute Qualität erkennst Du daran, dass die Paste eine zähe Konsistenz besitzt und kleine Körnchen enthält.

Vanillepaste aus der Tube oder aus dem Glas kaufen?

Ob Du Vanillepaste aus dem Glas oder der Tube kaufst, ist Geschmackssache. Vanillepaste aus der Tube lässt sich leichter dosieren. Vielleicht findest du ein Glas aber schöner und dann findest du auch Vanillepaste aus dem Glas zu kaufen.

Vanillepaste zum Backen nehmen?

Mit Vanillepaste lässt sich jeder Kuchen- und Gebäckteig verfeinern.

Vanillepaste und abnehmen - passt das zusammen?

Da Du Vanillepaste sehr sparsam verwendest, passen Abnehmen und Vanillepaste, möglichst ohne Zuckerzusatz, durchaus zusammen.

Wie viele Kalorien hat Vanillepaste?

100 g Vanillepaste enthalten 305 kcal.

Kann man als Vanillepaste Ersatz Vanillinzucker aus dem Supermarkt nehmen?

Wenn Du Deinen Speisen ein Geschmackserlebnis der besonderen Art verleihen willst, musst Du Vanillepaste kaufen. Vanillezucker ist keine vollwertige Alternative zu Vanillepaste. Du kannst einmal einen Geschmacksvergleich machen. Spätestens hier wirst du sofort merken, dass es einfach überhaupt kein Vergleich dazu ist. Wer Vanillepaste kennt, liebt sie und wird sie nicht gegen einen künstlich hergestellten Vanillinzucker tauschen. Mehr zum Thema Vanillinzucker aus dem Supermarkt, kannst du hier nachlesen

Wissenswertes über Vanillepaste

Gleich vorweg, wenn du dich dafür interessierst hochwertige Vanillepaste zu kaufen, dann ist das Internet mit Sicherheit deine beste Quelle. Hier ist es einfach, die Vielfältigkeit der verschiedensten Vanillepasten zu vergleichen. Mit der großen Verschiedenheit des Produktes kommen unumgänglich auch verschiedene Preise. Das Internet macht es einfach alles an einem Platz zu haben – nicht nur um zu vergleichen, sondern auch gleich zum Bestellen. Die meisten Onlineshops sind sehr übersichtlich, geben Erklärungen zu den einzelnen Produkten und Qualität, die Bezahlung ist einfach und die Lieferung schnell.

Leider ist die Auswahl in Supermärkten nur klein oder überhaupt nicht vorhanden.

Vanillepaste ist eine Mischung aus konzentriertem Vanilleextrakt und einer gemahlenen Vanillebohnenmischung, das hauptsächlich dazu verwendet wird, leckere Nachspeisen herzustellen. Hinweis: Vanille-Paste ist eigentlich eine dicke Flüssigkeit und nicht wie der Name suggeriert, eine Paste.


Die richtige Dosierung

Ein Teelöffel Vanillepaste entspricht etwa einer ganzen Vanilleschote. Das ist purer Vanille-Genuss. Sei also vorsichtig und setze sie zunächst nur sparsam ein. Falls Kinder mitessen, sollte Deine Sorte natürlich alkoholfrei sein. Du kannst die Paste im Zweifelsfall auch selbst machen, um sicher zu gehen, dass diese auch wirklich alkoholfrei ist.

Vanillepaste bietet immer ein Geschmackserlebnis der besonderen Art und wird ganz sicher auch aus Deiner Küche nicht mehr wegzudenken sein.

Richtig aufbewahrt, kann sich die Vanillepaste bis zu 2 Jahre halten. Fachleute empfehlen aber, nicht mehr Vanillepaste zu kaufen, als du in 6 – 8 Monaten aufbrauchen kannst.

Sollte die Paste einmal austrocknen, kann sie mit ein wenig Milch wieder hydriert werden

Der preisliche und qualitative Unterschied der Vanillepaste liegt in der Marke, von welchem Land sie kommt, also ihre Herkunft, und wie sie geerntet wurde. Eine der bekanntesten Vertreiber von Vanillepaste ist Nielssen Massey.

Solltest du einmal keine Vanillepaste zur Hand haben, kannst du diese ganz einfach selber mache. Alles was du brauchst sind:

Mixe alles zusammen und bringe es zum Kochen. Dann koche solange, bis du eine sirupartige Flüssigkeit erhältst.

Fazit

Auf dem Markt gibt es verschiedene Vanillepasten. Ich empfehle dir immer auf die Zutatenliste zu schauen und die Inhaltsstoffe miteinander zu vergleichen. Günstige Produkte enthalten oft nur einen winzigen Anteil an Vanille und dafür viel Zucker. Der Nachteil ist, dass viel mehr vom Produkt benötigt wird, um die Vanille herauszuschmecken.

Es lohnt sich, daher etwas mehr Geld für die Vanillepaste in die Hand zu nehmen um ein vollwertiges Geschmackserlebnis zu kreieren.

Taylor & Colledge Bio-Vanille-Paste* (Mit Vanillesamen. Teuer, aber sehr ergiebig)

Vanilla Campaign Gourmet Vanille Paste* (ohne Alkohol)

Bio Vanillepaste von Taylor & Colledge

Schaue dir jetzt die volle 320g Bio Vanillepaste* Tube mit Vanillesamen an.

>